Start
Informationen
Fördermöglichkeiten
Lernender Mensch

Ansprechpartner

  • Agentur für Arbeit
  • 0800 4 5555 00
  •  
  • Hotline Bildungsprämie
  • 0800 2 6230 00

Fördermöglichkeiten


Nutzen Sie jetzt die einmalige Chance:
Förderprogramme von Bund und Ländern!

Man lernt nie aus. Das haben Bund und Länder erkannt und deshalb Förderprogramme zur Weiterbildung zur Verfügung gestellt. Die Zielgruppe bezieht sich größtenteils auf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kleinerer bis mittlerer Unternehmen, jedoch ist das Angebot auch an ältere Beschäftigte gerichtet.

Unterstützt wird Ihre berufliche Qualifizierung durch den Bund und die meisten Länder: 500 Euro jährlich und mehr. Die Förderprogramme bieten die Chance auf einen Zuschuss von mindestens 50 Prozent der Weiterbildungskosten, um Ihnen das berufliche Weiterbilden so einfach wie möglich zu gestalten. Die speziell eingerichteten Beratungsstellen der Länder geben Ihnen immer eine detaillierte Auskunft. Nicht zu vergessen ist, dass vor Beginn der Weiterbildung der jeweilige Förderantrag gestellt wird.

Wenn Fragen aufkommen sollten, stehen wir Ihnen die Ansprechpartner zum Thema Bildungsprämie oder Bildungsgutschein unter der links aufgeführten Telefonnummer zur Verfügung.

Bildungsgutschein (Link)
Der Bildungsgutschein ist eine 'Kann' Leistung, bedeutet, dass Sie hierauf keinen gesetzlichen Anspruch haben. Es steht Ihnen somit frei, im Rahmen der Förderung der beruflichen Weiterbildung, einen Bildungsgutschein auszustellen. Hierfür müssen Sie der Agentur für Arbeit/Jobcenter den Bedarf der Weiterbildung schlüssig erläutern (Vorlegen der Förderungsvoraussetzungen).

Von wem erhalte ich einen Bildungsgutschein?
Den Bildungsgutschein können Sie über Ihren zuständigen Sachbearbeiter bei der Agentur für Arbeit/Jobcenter beantragen. Hierzu vereinbaren Sie mit Ihrem Sachbearbeiter einen Termin um, Ihren Wunsch persönlich besprechen zu können. Im Normalfall haben Sie sich bereits über den Arbeitsmarkt informiert und wissen genau, warum Sie diese Weiterbildung benötigen. Daher sollten Sie vortragen, inwiefern Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch die Weiterbildung verbessern würden. Bringen Sie Ihre erarbeiteten Unterlagen wie Stellenanzeigen u. a. bitte mit zum Gespräch, um Ihren Arbeitsvermittler zu überzeugen, sollten Sie insgesamt mindestens die hier aufgelisteten Dokumente mitbringen:

  • Stellenanzeigen, auf welche Sie sich gerne bewerben würden
  • Ihre bisherigen Bewerbungsbemühungen
  • Die Unterlagen zu der gewünschten Weiterbildung in Form von Kursblatt und den Namen des Bildungsträgers

Was passiert, wenn ich einen Arbeitsplatz finde?
Die Arbeitsaufnahme geht in jedem Fall vor! Das bedeutet für Sie, dass wenn Sie während der laufenden Weiterbildung einen Arbeitsplatz finden, Sie die Weiterbildung ohne zusätzliche Kosten vorzeitig beenden können. Beachten Sie bitte, dass Sie hier in der Informationspflicht gegenüber dem ZFB und der Agentur für Arbeit/Jobcenter sind und Sie diese zeitnah und entsprechend informieren müssen.

Fordern Sie Informationen an

Sie erlauben uns die Verwendung Ihrer E-Mail und Tel.Nr.